F&E-Projekte

Die ersten gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsprojekte wurden in der zweiten Jahreshälfte 2007 gestartet. Erste Projektergebnisse wurden am 16. März 2009 vorgestellt. Das zweite wissenschaftliche Symposium wurde am 5. Juli 2010 in Stuttgart, das dritte am 29. September 2011 in Freiburg und das vierte am 19. September 2012 in Stuttgart durchgeführt. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst hat bisher sieben vorwettbewerbliche Verbundprojekte unterstützt. Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg förderte bislang zwei der Projekte, und ein Projekt wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt. Alle Projekte konnten erfolgreich abgeschlossen werden.

Benchmarking Verpacken – Systematik für die Bewertung von Verpackungsbereichen

eCULTS – Energieautarkes konfigurationsfreies Ultraschall-Trackingsystem für mobile Objekte

EfProTec – Effizienz von Prozessen, Systemen und Technologien in der Intralogistik

FlexADis – Flexible Automatisierbarkeit der Handhabungsprozesse paketfähiger Ware in Distributionszentren

Green Warehouse – Energieeffizientes Logistikzentrum

KARIS – Kleinskaliges Autonomes Redundantes IntralogistikSystem

MensoLIn – Der Mensch als steuernder und operativer Leistungsträger in der Intralogistik

Optiwear – Optimierung von Verschleiß- und Antriebselementen in Regalbediengeräten und Stetigföderern

PInLog – Entwicklung einer Planungsplattform für intralogistische Systeme

WaBe – Warehouse-Benchmarking

I.N. wirkte und wirkt daneben an Forschungs- und Entwicklungsvorhaben seiner Mitglieder mit, beispielsweise bei der Bekanntmachung und Verbreitung von Projekt(zwischen)ergebnissen.
Im Jahr 2018 sind dies u. a. die Projekte FELSEN, PREVILOG und ZAFH.