TECHNOLOGIE-DASHBOARD INTRALOGISTIK

DAS TECHNOLOGIE-DASHBOARD – DIE INTERAKTIVE UND INDIVIDUELL ANPASSBARE WETTBEWERBSANALYSE

Das Technologie-Dashboard Intralogistik wurde in Kooperation mit dem Intralogistik-Netzwerk BW erstellt, um Systemanbietenden der Intralogistik ein intuitives Management-Dashboard zur Verfügung zu stellen und Ihnen mit diesem Tool einen echten Mehrwert zu bieten. Es ermöglicht nicht nur eine technologische Analyse, sondern auch das Erkennen und Interpretieren wichtiger Branchenentwicklungen.

Zum Vergrößern anklicken

WARUM SIE NICHT AUF DAS TECHNOLOGIE-DASHBOARD VERZICHTEN SOLLTEN

Mit Hilfe des interaktiven Tools erhalten Sie „auf Knopfdruck“ aussagekräftige Ergebnisse im Hinblick auf technologische Entwicklungen und Trends der Intralogistikbranche. Mit den verschiedenen, umfangreichen Analysemöglichkeiten erkennen Sie schnell, welche Position Ihr Unternehmen im Vergleich zum Wettbewerb einnimmt oder welche potenziellen Lizenznehmer:innen sich durch patentrelevante Entwicklungen ergeben. Ein möglicher Handlungsbedarf wird Ihnen so schnell und frühzeitig aufgezeigt. Mit Hilfe des Dashboards sichern Sie daher nicht nur Ihre zukünftige Wettbewerbsfähigkeit, sondern erhalten darüber hinaus eine gesicherte Datenbasis für geplante Expansionen in neue Märkte sowie der Vorbereitung technologischer Partnerschaften.

Profitieren Sie von dem Technologie-Dashboard – Indem Sie Herausforderungen schnell und frühzeitig erkennen und so eine fundierte Grundlage für die Ausrichtung Ihrer zukünftigen Unternehmensstrategie erhalten.

VON BIG DATA ZU RELEVANT DATA IN ECHTZEIT

Die Datengrundlage des interaktiven Dashboards basiert auf Patentanmeldungen, die der Branche zugeordnet wurden. Diese relevanten Daten werden in Echtzeit verarbeitet und so visualisiert, dass Sie aussagekräftige Ergebnisse erhalten. Wenn Sie einen Parameter ändern, so verändern sich die dazugehörigen Grafiken dynamisch mit.

Das volle Potenzial des Reports erschließt sich durch umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten sowie die Option auf die darunterliegende Datenebene zuzugreifen. Somit können Sie nicht nur ganz individuelle Wettbewerbsanalysen erstellen, sondern außerdem gezielt einzelne Wettbewerbsteilnehmende oder die aktivität in spezifischen Ländern genauer betrachten und miteinander vergleichen.

Zum Vergrößern anklicken

SIE ENTSCHEIDEN ZWISCHEN DER BASIC- 
UND DER PROFESSIONAL-VERSION

Das Dashboard ist als kostenlose Version (Basic-Version) und Vollversion (Professional-Version) verfügbar. Die Basic-Version ist jederzeit bequem und einfach über Ihren Internetbrowser zugreif- sowie unbegrenzt nutzbar. Mit dieser Version erhalten Sie einen Eindruck des Technologie-Dashboards und dessen Funktionen. Sind Sie neugierig auf das Look and Feel des Dashboards geworden – dann registrieren Sie sich jetzt für die Professional-Version! In der Professional-Version schalten Sie die Bereiche Trendanalyse und Analyse spezifischer Technologien frei. Zusätzlich können Sie weitere Funktionen wie die interaktive Bedienung und das Drill-Trough zur Betrachtung der zugrunde liegenden Daten nutzen.

BASIC-VERSION

Erscheinungsdatum: 05.08.21 (Erstellt in Microsoft Power BI)

  • Das erwartet Sie:
    Right Data anstelle von Big Data – relevante Informationen für strategische Entscheidungen auf einen Blick
  • Übersicht und Benchmark von einer Vielzahl an Wettbewerbsteilnehmenden – Überwachung der Konkurrenz oder das Finden möglicher strategischer Partnerschaften
  • Benchmarking der Intralogistikbranche – Amazon als Innovationstreiber? China auf der Überholspur?
  • Digitale Technologien im Vergleich zu analogen Technologien
  • Auswertungsbeschriftungen sind auf Englisch

Zielgruppe:

  • Leitungspositionen im technischen, strategischen oder IP-Umfeld wie u.a. CTO, CIPO und CEO

Preis: kostenlos verfügbar
Durch den Zugriff oder die Nutzung der Free Version erklären Sie sich mit den Microsoft AGB einverstanden.

Entscheiden Sie sich für die umfangreiche Professional-Version, wird Ihnen nach Bestellung (840,00 € pro Quartal) ein Zugang freigeschaltet und zugespielt. Möchten Sie vorab wissen, welche weiteren Analysemöglichkeiten die Vollversion gegenüber der Basic-Version mit sich bringt? Oder möchten Sie demonstriert bekommen, wie Sie das Dashboard als wertvolles Analyse-Tool nutzen können? Dann fordern Sie jetzt eine kostenlose Schritt-für-Schritt-Demo mit einem unserer Spezialisten über unser Kontaktformular an.

PROFESSIONAL-VERSION

Erscheinungsdatum: 05.08.21 (Erstellt in Microsoft Power BI)

Das erwartet Sie:

  • Voller Umfang der Basic-Version. On top folgende Funktionen:
    Drill-throughs für eine tiefgreifende Einsicht und Analyse durch die Betrachtung der darunterliegenden Datenebene
  • Individuelle Auswertungen nach eigenen gesetzten Filtern
  • Einblick in die drei spezifischen Technologien Fahrerlose Transportsysteme, Elektrische Antriebe und Indoor-Lokalisierung
  • Zugriff auf den Bereich der Trendanalyse
    Auswertungsbeschriftungen sind auf Englisch

Zielgruppe:

  • Leitungspositionen im technischen, strategischen oder IP-Umfeld wie u.a. CTO, CIPO und CEO

Preis: 840,00 € pro Quartal

Falls Sie sich zum Kauf der Full Version entschieden haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Weitere Informationen finden Sie in unserem One-Pager als PDF

33te Mitgliederversammlung des Intralogistik-Netzwerkes BW e.V. am 13.10.2022 in Stuttgart

Wir laden zur nächsten I.N. Mitgliederversammlung ein,

am 13. Oktober 2022, Beginn 15:00 Uhr,
in Wyndham Stuttgart Airport Messe,
Flughafenstrasse 51, D-70629 Stuttgart
ein.

Die Mitgliederversammlung dient neben der Planung für das Jahr 2022, der Neuwahl
des Vorstandes und der Kassenprüfer, Firmenvorstellung der Firma Storopack GmbH + Co. KG, Vorstellung des Technologie-Dashboard Intralogistik durch die Firma PATEV.

Bitte teilen Sie der I.N. Geschäftsstelle per Mail an info@intralogistik-bw.de bis spätestens 01. Oktober 2022 mit, ob Sie (oder eine Vertretung) an der Mitgliederversammlung teilnehmen werden.
Im Falle Ihrer Verhinderung können Sie einem anderen Mitglied die Vollmacht zur
Stimmabgabe geben (schriftliche Bestätigung ist bei der MGV vorzulegen).

I.N.People, Projects, Products – powered by candlelight

Welche Fortschritte machen die Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Netzwerk – und welchen Nutzen hat die Intralogistik-Praxis davon?

Am Spätnachmittag des 3. Dezember 2020 machten es sich I.N.Mitglieder und weitere Interessierte vor ihren Bildschirmen gemütlich, mit etwas Leckerem zu Trinken und zu Knabbern, und erfuhren Spannendes direkt von den Forschenden darüber,

  • wie sich logistische Prozesse und Elektromobilität von Mitarbeitern und Zulieferern in ein ganzheitliches Energiemanagement bringen lassen (David Pfleger, Universität Stuttgart),
  • was eine multimodale, effiziente und resiliente Lokalisierung auszeichnet (Dr. Johannes Wendeberg, Telocate GmbH),
  • mittels welcher Arbeitsplatzgestaltung sowohl die Attraktivität für Mitarbeitende als auch die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens gesteigert werden kann (Dr.-Ing. Dirk Marrenbach, Universität Stuttgart),
  • was sich zugunsten der Flexibilisierung in der Intralogistik im ‚Zentrum für angewandte Forschung‘ tut (Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Echelmeyer, Hochschule Reutlingen), und
  • welche neuen Wege ein schweizerisch-deutsches Konsortium in Bauwirtschaft und Baulogistik beschreiten will, um Belastungen für Mensch und Umwelt zu verringern (Dr.-Ing. Jörg Föller, Network INGenieurgesellschaft mbH).

Außerdem bereichern gleich sieben neue Mitglieder mit ihren Kompetenzen die ‚Ideenfabrik für Anwender‘: Die Unternehmen ATECH, Linde MH, Loadhog, LogControl GmbH, NAiSE, PATEV und WMT GmbH bieten durch innovative Produkte und Dienstleistungen wichtige Bausteine für die Intralogistik von heute und morgen – sowie kreative Köpfe für weitere gemeinsame Projekte!

Die unterhaltsame wie inhaltsreiche Web-Session, moderiert vom I.N.Vorsitzenden Professor Dr. Michael Hauth, war eine prima Sache und lud zur vertiefenden Diskussion ein: I.N.Mitglieder können die Vortragsfolien und Kontakte zu den Referenten in der I.N.Geschäftsstelle abrufen.

Virtuell statt virulent: Die 29. I.N.Mitgliederversammlung zeigt viele Mitwirkungsmöglichkeiten

Erstmals fand am 25. Juni 2020 eine I.N.Jahreshauptversammlung im virtuellen Raum statt, perfekt organisiert vom Vorsitzenden des I.N.Vorstands, Professor Dr. Michael Hauth.

Mit sechs Neumitgliedern – Ammeraal Beltech, fm engineering, Hochschule Aalen, Miebach Consulting GmbH, NAiSE GmbH und Weidmüller – hat das Intralogistik-Netzwerk weiter an wichtigen Kompetenzen gewonnen.
Längst hat das deutsche Kompetenznetz die baden-württembergischen Landesgrenzen überschritten und begeistert Partner im europäischen Raum. Die Wertschöpfungskette der Intralogistik wird nahezu vollständig abgedeckt. Unkonventionelle Start-ups sind ebenso dabei wie versierte Weltmarktführer und bringen sich auf gleicher Augenhöhe ein. Das ist ein I.N.Markenzeichen: Ob Lagerleiter oder Professor – jeder verfügt über einzigartige Kompetenzen in der Intralogistik, was im wechselseitigen Austausch zu innovativen Lösungen führt.

Als Netzwerk zum Mitmachen gab es vom I.N.Vorstand wieder viele Anregungen, sich einzubringen – sei es im Rahmen des Intralogistik-Radars, sei es auf LinkedIn, sei es in der Weiterentwicklung des Planspiels ‚Industrie 4.0 aus dem Koffer‘ oder bei ganz neuen Aktivitäten des Intralogistik-Netzwerks.

So hilfreich die Web-Konferenz war – alle freuen sich auf einen nächsten, persönlicheren Austausch. Wir hoffen, dass wir Ihnen dazu bald einige weitere Termine, ob von I.N.Fachgruppen oder in Form unserer MEET&GREETs anbieten können, zu letzteren sind auch Nicht-Mitglieder immer herzlich willkommen!

I.N. auf LinkedIn

Das Intralogistik-Netzwerk BW ist nun auch auf der Plattform LinkedIn vertreten, um den Kontakt zu Mitgliedern und Interessenten über diesen Kanal noch enger und einfacher zu gestalten. Sie finden dort News und Interessantes aus der Branche.
Alle I.N.Mitglieder können diese Plattform mit ihren spannenden Videos, Anwenderberichten, Factsheets oder Projektbeschreibungen anreichern. Das LinkedIn-Profil des Intralogistik-Netzwerks BW finden Sie hier.