I.N.Fachgruppe „Intralogistik in der Industrie 4.0“

In den I.N.Fachgruppen erläutern Experten aus Unternehmen und Hochschulen den Stand von Wissenschaft und Technik, zusätzlich beleuchten Intralogistikanwender und -berater den Praxisbedarf.

Das Schwerpunktthema dieses Termins lautet: Service-Konzepte in der Intralogistik im Zeitalter von Industrie 4.0.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist bis spätestens zum 12. November 2020 erforderlich; Fachgruppen-Mitglieder werden vorrangig berücksichtigt.

Intensiv-Seminar: Industrie 4.0

Funktionsweise und Chancen der Digitalisierung im I.N.Planspiel ‚Industrie 4.0 aus dem Koffer‘ erleben

 Anhand des didaktisch aufgebauten, interaktiven Planspiels

  • lernen die Teilnehmer die Grundprinzipien von Industrie 4.0 verstehen,
  • wird ein gemeinsames Verständnis der neuen Konzepte erzeugt,
  • fällt die Entscheidungsfindung deutlich leichter: Was brauchen wir für unseren Betrieb? Wo und wie sollen wir einsteigen bzw. weitermachen?

Ausgehend von den Prinzipien des Lean Managements führt das Lernkonzept stufenweise in die Nutzung der Techniken von Industrie 4.0 ein. Berücksichtigt werden dabei Arbeitsplätze in Montage, Logistik und Qualitätssicherung.

Die Erfahrungen der Spielrunden werden in moderierten Workshops vertieft und durch kompakte Theorie-Blöcke unterfüttert: Das Intensiv-Seminar eignet sich ganz besonders für Mitarbeitende und Führungskräfte aus kleinen und mittleren Unternehmen.

Zielgruppen: Führungskräfte und Mitarbeitende aus den Bereichen Produktion, IT, Entwicklung, Vertrieb bzw. Service, produktionsnahen und administrativen Unternehmensbereichen.

Jüngst wurde das Planspiel als einer der ‚100-Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg‘ ausgezeichnet.

Das Intensiv-Seminar wird von Experten des Intralogistik-Netzwerks BW e.V. von 8:45 Uhr bis 17:00 Uhr bei der PROTEMA Unternehmensberatung GmbH in Stuttgart-Degerloch (verkehrsgünstig an der A 8 gelegen) durchgeführt.

Die Teilnahmegebühr schließt Seminarunterlagen und Verpflegung ein.
Bitte melden Sie sich dazu über die I.N.Geschäftsstelle spätestens bis zum 9. Juni 2020 an.

Info-Flyer (pdf, 2 Seiten)

Geschäftsbedingungen (pdf, 2 Seiten)

Anmeldeformular (pdf, 1 Seite)

Falls Sie den 23. Juni 2020 nicht wahrnehmen können: Das Seminar wird an zwei weiteren Terminen angeboten:

  • Donnerstag, 24. September 2020
  • Mittwoch, 18. November 2020

Zusätzlich kann das Planspiel für Inhouse-Schulungen gebucht werden – mit entsprechendem Zuschnitt auf den festgestellten Schulungsbedarf bzw. angestrebten Erkenntnisgewinn. Bitte kommen Sie bei Interesse an einer Inhouse-Schulung direkt auf den Veranstalter zu.

Intensiv-Seminar: Industrie 4.0

Funktionsweise und Chancen der Digitalisierung im I.N.Planspiel ‚Industrie 4.0 aus dem Koffer‘ erleben

 Anhand des didaktisch aufgebauten, interaktiven Planspiels

  • lernen die Teilnehmer die Grundprinzipien von Industrie 4.0 verstehen,
  • wird ein gemeinsames Verständnis der neuen Konzepte erzeugt,
  • fällt die Entscheidungsfindung deutlich leichter: Was brauchen wir für unseren Betrieb? Wo und wie sollen wir einsteigen bzw. weitermachen?

Ausgehend von den Prinzipien des Lean Managements führt das Lernkonzept stufenweise in die Nutzung der Techniken von Industrie 4.0 ein. Berücksichtigt werden dabei Arbeitsplätze in Montage, Logistik und Qualitätssicherung.

Die Erfahrungen der Spielrunden werden in moderierten Workshops vertieft und durch kompakte Theorie-Blöcke unterfüttert: Das Intensiv-Seminar eignet sich ganz besonders für Mitarbeitende und Führungskräfte aus kleinen und mittleren Unternehmen.

Zielgruppen: Führungskräfte und Mitarbeitende aus den Bereichen Produktion, IT, Entwicklung, Vertrieb bzw. Service, produktionsnahen und administrativen Unternehmensbereichen.

Jüngst wurde das Planspiel als einer der ‚100-Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg‘ ausgezeichnet.

Das Intensiv-Seminar wird von Experten des Intralogistik-Netzwerks BW e.V. von 8:45 Uhr bis 17:00 Uhr bei der PROTEMA Unternehmensberatung GmbH in Stuttgart-Degerloch (verkehrsgünstig an der A 8 gelegen) durchgeführt.

Die Teilnahmegebühr schließt Seminarunterlagen und Verpflegung ein.
Bitte melden Sie sich dazu über die I.N.Geschäftsstelle spätestens bis zum 3. November 2020 an.

Info-Flyer (pdf, 2 Seiten)

Geschäftsbedingungen (pdf, 2 Seiten)

Anmeldeformular (pdf, 1 Seite)

Zusätzlich kann das Planspiel für Inhouse-Schulungen gebucht werden – mit entsprechendem Zuschnitt auf den festgestellten Schulungsbedarf bzw. angestrebten Erkenntnisgewinn. Bitte kommen Sie bei Interesse an einer Inhouse-Schulung direkt auf den Veranstalter zu.

Smart Factory Simulator

Funktionsweise und Chancen der Digitalisierung im Planspiel „Industrie 4.0 aus dem Koffer“ erleben

Seminar

Worum geht es?
Industrie 4.0 wird nicht mehr nur als teure zukunftsträchtige Vision großer Unternehmen gesehen, vielmehr haben kleine und mittlere Unternehmen erkannt, dass sie von den vielversprechenden Möglichkeiten vernetzter und effizienter Produktion sowie von neuen Geschäftsmodellen ebenfalls profitieren können. Das Planspiel greift die hochaktuelle Thematik von Industrie 4.0 auf und vermittelt Entscheidern und Anwendern im Unternehmen die relevanten Grundlagen, mit denen sie ihre bestehende Lean-Fertigung zukunftsfähig auszurichten.

Das erwartet Sie
Das didaktisch aufgebaute, interaktive Planspiel macht mögliche Vorteile und Nutzen von Industrie 4.0 verständlich und die Potenziale erlebbar. Führungskräfte werden in der Entscheidungsfindung unterstützt, ob sie in ihrem Unternehmen Industrie 4.0 einsetzen wollen und sollen. Sie erhalten erste Ideen zur Umsetzung durch die Übertragung der erlebten Beispiele auf die eigene Situation.

Ihr Erkenntnisgewinn

  • Sie lernen die Grundprinzipien von Industrie 4.o kennen
  • Ihr Verständnis für die neuen Konzepte wächst
  • Vorbehalte werden ab- und Wissen aufgebaut
  • Ihre Entscheidungsfindung wird unterstützt
  • Die Übertragung der Konzepte auf das eigene Unternehmen wird erleichtert

Weitere Informationen und Anmeldung zu dem eintägigen Seminar:  hier

I.N.Fachgruppe „Intralogistik in der Industrie 4.0“

In den I.N.Fachgruppen erläutern Experten aus Unternehmen und Hochschulen den Stand von Wissenschaft und Technik, zusätzlich beleuchten Intralogistikanwender und -berater den Praxisbedarf.

Bei diesem Termin handelt es sich um das Folgetreffen vom 10. Oktober 2019.
Das Schwerpunktthema dieses Termins lautet: KI – Künstliche Intelligenz im Anwendungsfeld der vorausschauenden Wartung.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist bis spätestens zum 13. Januar 2020 erforderlich.

I.N.Fachgruppe „Intralogistik in der Industrie 4.0“

In den I.N.Fachgruppen erläutern Experten aus Unternehmen und Hochschulen den Stand von Wissenschaft und Technik, zusätzlich beleuchten Intralogistikanwender und -berater den Praxisbedarf. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich.